GTC: Gold und Titan im Verbund für unsere Flaggschiff-Modelle

Das Herzstück unserer Flaggschiff-Modelle Edition 15 und Edition 15 Veritas bildet ein vollständig neu entwickelter Treiber mit Gold-Titanium-Compound-Technologie.

Hierfür kombinieren wir eine Goldmembran mit einer Titanium-Kalotte, wodurch sich im Zusammenspiel beider Materialien einzigartige Klangeigenschaften ergeben. Den größeren Teil des Treibers macht die goldbedampfte Mylar-Membran aus. Gold zeichnet sich als Material durch Klangeigenschaften aus, die man ohnehin mit dem Edelmetall assoziiert: ein weicher, warmer Sound mit viel Glanz. Beim GTC Treiber ist die Goldmembran für die Wiedergabe von Mitten und Bässen zuständig und damit für die feine, präzise Auflösung dieser Frequenzbereiche. Im Zentrum sitzt eine Titankalotte. Dieses Metall besitzt eine höhere Steifigkeit als Gold und bietet daher besonders für die Höhen ideale Eigenschaften. Vielen als Werkstoff aus der Medizin bekannt, überträgt sich die sprichwörtliche chirurgische Präzision auch auf den Klangcharakter des Metalls. In der Summe bietet unser GTC Treiber eine straffe und präzise Wiedergabe im gesamten Frequenzbereich von tiefsten Bässen bis zu den feinsten Höhen – für ein Hörerlebnis auf Referenzniveau.

GTC: Gold und Titan im Verbund für unsere Flaggschiff-Modelle

Das Herzstück unserer Flaggschiff-Modelle Edition 15 und Edition 15 Veritas bildet ein vollständig neu entwickelter Treiber mit Gold-Titanium-Compound-Technologie.

Hierfür kombinieren wir eine Goldmembran mit einer Titanium-Kalotte, wodurch sich im Zusammenspiel beider Materialien einzigartige Klangeigenschaften ergeben. Den größeren Teil des Treibers macht die goldbedampfte Mylar-Membran aus. Gold zeichnet sich als Material durch Klangeigenschaften aus, die man ohnehin mit dem Edelmetall assoziiert: ein weicher, warmer Sound mit viel Glanz. Beim GTC Treiber ist die Goldmembran für die Wiedergabe von Mitten und Bässen zuständig und damit für die feine, präzise Auflösung dieser Frequenzbereiche. Im Zentrum sitzt eine Titankalotte. Dieses Metall besitzt eine höhere Steifigkeit als Gold und bietet daher besonders für die Höhen ideale Eigenschaften. Vielen als Werkstoff aus der Medizin bekannt, überträgt sich die sprichwörtliche chirurgische Präzision auch auf den Klangcharakter des Metalls. In der Summe bietet unser GTC Treiber eine straffe und präzise Wiedergabe im gesamten Frequenzbereich von tiefsten Bässen bis zu den feinsten Höhen – für ein Hörerlebnis auf Referenzniveau.

TruTex: Entspanntes Hören auf Referenzniveau

Eine Klangbühne, auf der jedes Instrument aufblüht: Der in unserer Edition eleven erstmals verbaute 40mm Treiber mit TruTex Bio-Zellfaser-Verbundmembran sorgt für einen einzigartig luftig-offenen Klang und bereitet seinen Hörern ein besonderes Hörerlebnis. Die in der Zellfaser enthaltenen Flachfasern ermöglichen eine sehr steife Membranstruktur bei einem gleichzeitig ausgesprochen geringen Gewicht. Ausgestattet mit einem Neodym-Eisen-Bor-Magneten und einer einzigartigen Aufhängung, welche sonst vor allem bei Lautsprecher-Chassis zum Einsatz kommt, erlaubt die Membran präziseste Abbildungsergebnisse. Dem Hörer eröffnet sich eine ultrahochauflösende Klangwiedergabe sowie ein ausgewogener und druckvoller Bass. Der ausgewogene Frequenzgang von 6 bis 42.000 Hertz reicht dabei weit über das menschliche Hörvermögen hinaus. So ist garantiert, dass jede noch so feine Nuance der Musik absolut authentisch wiedergegeben wird. Von Klassik und Jazz bis Rock und Pop, audiophile Titel aus jedem Genre erklingen exakt so, wie sie vom Künstler gedacht sind.

    TruTex: Entspanntes Hören auf Referenzniveau

    Eine Klangbühne, auf der jedes Instrument aufblüht: Der in unserer Edition eleven erstmals verbaute 40mm Treiber mit TruTex Bio-Zellfaser-Verbundmembran sorgt für einen einzigartig luftig-offenen Klang und bereitet seinen Hörern ein besonderes Hörerlebnis. Die in der Zellfaser enthaltenen Flachfasern ermöglichen eine sehr steife Membranstruktur bei einem gleichzeitig ausgesprochen geringen Gewicht. Ausgestattet mit einem Neodym-Eisen-Bor-Magneten und einer einzigartigen Aufhängung, welche sonst vor allem bei Lautsprecher-Chassis zum Einsatz kommt, erlaubt die Membran präziseste Abbildungsergebnisse. Dem Hörer eröffnet sich eine ultrahochauflösende Klangwiedergabe sowie ein ausgewogener und druckvoller Bass. Der ausgewogene Frequenzgang von 6 bis 42.000 Hertz reicht dabei weit über das menschliche Hörvermögen hinaus. So ist garantiert, dass jede noch so feine Nuance der Musik absolut authentisch wiedergegeben wird. Von Klassik und Jazz bis Rock und Pop, audiophile Titel aus jedem Genre erklingen exakt so, wie sie vom Künstler gedacht sind.

      S-Logic®: Einzigartige Räumlichkeit

      Das menschliche Ohr ist ein komplexes Wunder der Natur. Am Hörerlebnis ist das gesamte Ohr beteiligt – inklusive der Ohrmuschel. Sie ist dafür verantwortlich, dass wir Distanzen und Richtungen wahrnehmen können. Das ist beim Hören über Kopfhörer eine besondere Herausforderung, da der Klang häufig direkt ins Ohr abgegeben wird. Genau aus diesem Grund haben wir unsere patentierte S-Logic® Technologie entwickelt, die das gesamte Ohr inklusive Ohrmuschel miteinbezieht. Hierbei sind die Schallwandler nicht mittig in der Kopfhörermuschel platziert, sondern nach vorne und unten versetzt. Dadurch trifft der Schall zunächst auf das Außenohr – so entsteht durch den Einbezug der Ohrmuschelanatomie in den Hörvorgang eine räumliche Wahrnehmung für alle gängigen Stereoquellen, ganz ohne zusätzliche Elektronik. Das Ergebnis ist ein beeindruckend natürlicher Klang, Richtungen und Entfernungen werden unverzerrt und authentisch wiedergegeben. Mit S-Logic® hörst Du Musik nicht in Deinem Kopf, sondern auf einer weiten Stereobühne vor Dir – wie auf einem Live-Konzert!

       Die S-Logic® Technologie sorgt aber nicht nur für ein räumliches Hörerlebnis mit unverwechselbarer, luftiger Leichtigkeit, wie man es sonst nur bei klassischen HiFi-Lautsprechern erwartet. Sie schont zugleich auch das Gehör: Dank S-Logic® benötigen ULTRASONE Kopfhörer einen um etwa 3-4 dB geringeren Schalldruck, um das gleiche Lautstärkeempfinden zu erreichen. Dadurch wird das Ohr um bis zu 40% weniger belastet, was das Risiko von Gehörschäden deutlich vermindert. Außerdem ermüden die Ohren auch bei langen Hör-Sessions nicht, sodass  auch über viele Stunden hinweg unbeschwerter Musikgenuss möglich ist.

       Wir entwickeln unsere S-Logic® Technologie ständig weiter, um unseren Kunden das stets bestmögliche Hörerlebnis zu bieten. So bietet S-Logic® Plus ein noch neutraleres Klangbild mit optimierter, räumlich verbesserter Wahrnehmung der Stimmen und Instrumente bei Stereotonsignalen. Unsere neueste Entwicklung ist die S-LogicEX® Technologie. Sie basiert auf einer trichterförmig nach vorne und unten strukturierten Schallwandler-Anordnung. Dieser spezielle Aufbau ermöglicht eine größere Distanz zwischen Schallwandler und Ohr. Dadurch entsteht ein wesentlich räumlicherer Vorne-Ortungseffekt, was den ohnehin schon beeindruckenden Effekt von S-Logic® nochmals optimiert.

      S-Logic®: Einzigartige Räumlichkeit

      Das menschliche Ohr ist ein komplexes Wunder der Natur. Am Hörerlebnis ist das gesamte Ohr beteiligt – inklusive der Ohrmuschel. Sie ist dafür verantwortlich, dass wir Distanzen und Richtungen wahrnehmen können. Das ist beim Hören über Kopfhörer eine besondere Herausforderung, da der Klang häufig direkt ins Ohr abgegeben wird. Genau aus diesem Grund haben wir unsere patentierte S-Logic® Technologie entwickelt, die das gesamte Ohr inklusive Ohrmuschel miteinbezieht. Hierbei sind die Schallwandler nicht mittig in der Kopfhörermuschel platziert, sondern nach vorne und unten versetzt. Dadurch trifft der Schall zunächst auf das Außenohr – so entsteht durch den Einbezug der Ohrmuschelanatomie in den Hörvorgang eine räumliche Wahrnehmung für alle gängigen Stereoquellen, ganz ohne zusätzliche Elektronik. Das Ergebnis ist ein beeindruckend natürlicher Klang, Richtungen und Entfernungen werden unverzerrt und authentisch wiedergegeben. Mit S-Logic® hörst Du Musik nicht in Deinem Kopf, sondern auf einer weiten Stereobühne vor Dir – wie auf einem Live-Konzert!

       Die S-Logic® Technologie sorgt aber nicht nur für ein räumliches Hörerlebnis mit unverwechselbarer, luftiger Leichtigkeit, wie man es sonst nur bei klassischen HiFi-Lautsprechern erwartet. Sie schont zugleich auch das Gehör: Dank S-Logic® benötigen ULTRASONE Kopfhörer einen um etwa 3-4 dB geringeren Schalldruck, um das gleiche Lautstärkeempfinden zu erreichen. Dadurch wird das Ohr um bis zu 40% weniger belastet, was das Risiko von Gehörschäden deutlich vermindert. Außerdem ermüden die Ohren auch bei langen Hör-Sessions nicht, sodass  auch über viele Stunden hinweg unbeschwerter Musikgenuss möglich ist.

       Wir entwickeln unsere S-Logic® Technologie ständig weiter, um unseren Kunden das stets bestmögliche Hörerlebnis zu bieten. So bietet S-Logic® Plus ein noch neutraleres Klangbild mit optimierter, räumlich verbesserter Wahrnehmung der Stimmen und Instrumente bei Stereotonsignalen. Unsere neueste Entwicklung ist die S-LogicEX® Technologie. Sie basiert auf einer trichterförmig nach vorne und unten strukturierten Schallwandler-Anordnung. Dieser spezielle Aufbau ermöglicht eine größere Distanz zwischen Schallwandler und Ohr. Dadurch entsteht ein wesentlich räumlicherer Vorne-Ortungseffekt, was den ohnehin schon beeindruckenden Effekt von S-Logic® nochmals optimiert.

      ULE (Ultra Low Emission) – das MU-Metall-Schutzschild für die Ohren  

      Die meisten aktuellen Kopfhörer erzeugen beim Umwandeln von elektrischen zu akustischen Signalen sogenannte Niederfrequenzfelder. ULTRASONE hat die Ultra Low Emission Technologie, kurz ULE, speziell dafür entwickelt, um niederfrequente Felder zu minimieren. Dafür wird eine MU-Metall-Abschirmung verwendet, die als Trennwand (oder auch Bufferboard) zwischen dem Luftvolumen am Ohr und der Kopfhörerkapsel zum Einsatz kommt. Diese Abschirmung reduziert die magnetische Strahlung um bis zu 98% im Vergleich zu handelsüblichen Kopfhörern. Insbesondere professionelle Anwender, die regelmäßig viele Stunden am Stück mit ihren Kopfhörern arbeiten, schätzen diese Eigenschaft. Aber auch privaten Nutzern kommt die ULE Technologie zugute, gerade bei langen Hör-Sessions.

        ULE (Ultra Low Emission) – das MU-Metall-Schutzschild für die Ohren  

        Die meisten aktuellen Kopfhörer erzeugen beim Umwandeln von elektrischen zu akustischen Signalen sogenannte Niederfrequenzfelder. ULTRASONE hat die Ultra Low Emission Technologie, kurz ULE, speziell dafür entwickelt, um niederfrequente Felder zu minimieren. Dafür wird eine MU-Metall-Abschirmung verwendet, die als Trennwand (oder auch Bufferboard) zwischen dem Luftvolumen am Ohr und der Kopfhörerkapsel zum Einsatz kommt. Diese Abschirmung reduziert die magnetische Strahlung um bis zu 98% im Vergleich zu handelsüblichen Kopfhörern. Insbesondere professionelle Anwender, die regelmäßig viele Stunden am Stück mit ihren Kopfhörern arbeiten, schätzen diese Eigenschaft. Aber auch privaten Nutzern kommt die ULE Technologie zugute, gerade bei langen Hör-Sessions.